Montag, November 21, 2016

Gelber Rüsselkäfer im Zeitlupentempo


Nanu, was ist denn das für ein gelber Klecks, der sich da im Zeitlupentempo auf dem Blatt bewegt? Ohne Brille konnte ich das Tier nicht wirklich einstufen. Bin zurück zum Haus gelaufen, um meine Sehhilfe zu holen. Bis ich wieder zurück kam, hatte der Zeitlupenkäfer zu meinem Glück kaum seine Position verändert.

Ich habe ihn gleich einmal fotografiert. So ein seltsamer Käfer wie er, ist mir bisher hier im Regenwald noch nicht unter gekommen. Da ist mir eine ganz persönliche Premiere im Reich der tausend großen und kleinen Käfer gelungen. So viele verschiedene habe ich hier schon gesehen: bunt getupfte, gestreifte, knallrote, gelbe, schwarze Käfer. Diesen sich so langsam bewegenden Rüsselkäfer bin ich bisher indes noch nie begegnet.

Wie er heißt? Keine Ahnung. Er ist einer von den weltweit 350.000 Käferarten und den geschätzten 30.000 verschiedenen Käferarten, die es in Brasilien gibt....

Ihr werdet es nicht glauben. Aber heute, einen Tag später, ist der gelbe Käfer immer noch auf dem gleichen Platz gesessen wie gestern.

Kommentare:

kvinna hat gesagt…

So ein Hübscher, Gemütlicher!

Gabriela B. Lopes hat gesagt…

Das stimmt, gemütlich ist er. Ist zwei Tage auf dem gleichen Blatt gesessen, bis die Blattschneiderameisen das Blatt fast vollends zerstückelt hatten... ;)