Dienstag, Juni 14, 2016

Polarluft zum Trocknen von Bambus


Eine Woche Sonnenschein, sternenklare Nächte und Polarluft. Es ist, mit Verlaub, saukalt. 1,9 Grad war die niedrigste Temperatur bisher. Allerdings hängt das Außenthermometer an der Hauswand. Fern davon dürfte es um die Null Grad gewesen sein.

Vortrocknen von Bambusstangen, mit Hilfe von Feuer
Zum Glück vertreibt tagsüber die Sonne ein wenig die Kälte und wärmt die Luft auf 17 bis 18 Grad. Genau das richtige Wetter, um die Bambusstangen endlich zu trocknen, nachdem sie ohne Nachhilfe bei der hohen Luftfeuchte alleine dazu wahrscheinlich Monate benötigen würden.. Ein wenig habe ich nachgeholfen, ein kleines Feuerchen gemacht und sie darüber vorgetrocknet, um dann eine nach der anderen mit dem Bunsenbrenner zu trocknen.

Die größten sind so weit fertig, dass ich sie verwenden kann. Es fehlen aber immer noch so um die 50 dünnere Bambusstangen. Die gehen aber schneller zum Trocknen als die großen.

Die Zeit drängt. Schon am Samstag soll die Bambus-Pergola aufgestellt werden. In der kommenden Woche steht ein Event an. Zu dem werden Studenten aus Rio de Janeiro erwartet, die mehr über nachhaltiges Bauen und Öko-Landbau in den Tropen erfahren sollen.

Keine Kommentare: