Montag, September 07, 2015

Geschwisterliebe

Ich höre Joe Cocker, Pink Floyd "Another brick in the wall" und Ramones und gröhle bei "Whats Up" von den 4 Non Blondes mit. Stopp, das muss ich mir nochmal anhören. Rewind, den es nicht mehr gibt. Ein kurzer Mausklick und "I scream - mitten im Regenwald - of the top of my lung, what's going on..."

Alessandro singt "I used to love her, but I had to kill her...". Was will mir das sagen? Wie gut, dass danach das "I will survive" in der Version von Cake kommt.

Die bunten Sete cores, Sittiche und Tié Sangue fallen über die kleinen Früchte des Baumes neben unserem Häuschen ein und denken sich wahrscheinlich "die spinnen, die Menschen".

Gestern war "Tag der Geschwister". Das habe ich aber erst heute morgen durch einige Posts im Facebook gesehen. Deshalb jetzt auch die Musik, die ich mit meinem Bruder verbinde.

Mein erster Kassettenrecorder, knallorange, von meinem Bruder zu meinem Entsetzen liebevoll auseinander genommen. Meine erste Stereoanlage, weinrot, von meinem Bruder für mich ausgesucht. Peppermint, "unsere" Diskothek in Rosenheim.

Erinnerungen.

Die Rockmusik, mein Bruder und ich. Die Volksmusik, meine Schwester und ich.

Liebe Steffi, lieber Achim, wünsche euch mit meinem heutigen Musiktag alles Liebe nachträglich zum Geschwistertag, denke an euch und bin überaus froh und dankbar, dass unsere Eltern das so toll hinbekommen und mir euch geschenkt haben!

Keine Kommentare: