Montag, Juli 06, 2015

Sendungsverfolgung über den Wolken

Sendungsverfolgungen sind eine tolle Sache. Da lässt sich jederzeit sehen, wo sich so eine Sendung gerade befindet, oder auch nicht.

Meine ist in der Luft. Irgendwo zwischen Deutschland und Brasilien. "Die Sendung wird ins Zielland transportiert..." steht auf der Seite der Sendungsverfolgung. Mehr wird nicht verraten. Wahrscheinlich ist sie gerade in einem Geheimbereich des Luftraumes, der um keinen Preis bekannt gegeben werden darf.

Der nächste Schritt wäre eigentlich die Ankunft im Zielland. So ein Lufttransport braucht aber seine Zeit. So um die zwei bis drei Wochen. So lange benötigt auch ein Schiff, um von Hamburg aus bis nach Santos zu gelangen. Wahrscheinlich hat die Post ein Luftschiff ausgewählt. Jedenfalls steht auf der Seite der Sendungsverfolgung, dass sich das Paket seit dem 19. Juni auf dem Weg ins Zielland befindet. Wer weiß, welches Land sie sich zum Ziel ausgewählt haben.

Dabei hat meine Mama das Päckchen schon am 17. Juni aufgegeben, damit es rechtzeitig zu meinem Geburtstag Ende Juli ankommt. Naja, ein bißchen Zeit bleibt da ja noch für das Schweben meines Packerls über den Wolken. Derweil spiele ich weiter Sendungsverfolgerin und grüble über die schwarzen Löcher des Luftraumes über dem Atlantik.

Keine Kommentare: