Freitag, Februar 14, 2014

Intensivstation für Karpfen


Unsere Pflanzenkläranlage kurz nachdem sie fertig war

Im Vordergrund des Bildes ist das Revisionsbecken. Dort haben wir kleine orangene Karpfen eingesetzt, als Indikatoren sozusagen. Schwimmen sie bauchaufwärts, funktioniert die Klärung nicht richtig. Bisher sind sie immer richtig geschwommen.

Nur jetzt mussten wir sie auf die Intensivstation legen. Die Trockenheit der vergangenen Wochen hat der Pflanzenkläranlage und somit den Fischen das Wasser entzogen. Nur noch wenige Zentimeter Wasser hatten sie zur Verfügung. Alessandro hat deshalb eins der Mineralwasserfässer zum Aquarium umfunktioniert. Das steht jetzt auf dem Küchentisch, drinnen die kleinen Karpfen, die gar nicht begeistert sind, dass sie jetzt rund um die Uhr überwacht werden.

Aber sie kommen ja bald wieder in ihr Reich - so denn die Meteorologen Recht behalten. Für heute ist eigentlich Regen angesagt. Immerhin, die Wolken dazu sind schon angekommen. Hoffentlich bleiben sie dieses Mal auch und regnen nicht wieder über dem Meer ab.

Keine Kommentare: