Freitag, Februar 15, 2013

Fasching in Antonina

Wenn ihr denkt, der Fasching von Brasilien beschränkt sich auf Rio de Janeiro oder auf Salvador de Bahia, liegt ihr ganz schön falsch.

Antonina ist zwar nur ein kleines Städtchen, aber im Fasching wird hier gross aufgetrumpft. Da kommen von überallher die Carnevalesken und für fünf Tage herrscht Ausnahmezustand. Sogar Samba-Schulen treten mit ihren wunderschönen Alegorien auf, ziehen durch die Strassen, ein anderer Tag ist den "losen" Blöcken gewidmet und einer den Skandalösen. Letzterer ist für uns immer der ganz besondere Höhepunkt. Da verkleiden sich die Männer als Frauen, manche Frauen als Männer, manche auch nur einfach so. Jedenfalls ist es sehr lustig, die Verkleidungen zu sehen, die "Skandalösen" und überhaupt. Es wird gefeiert, getanzt und gelacht bis vier Uhr morgens....

Aber seht selbst....

Alessandro und Nachbar Fernando

Alessandro und ich 

ich und zwei Skandalöse

noch mehr skandalöse

und sogar die Barbies und der Ken waren dabei

und der Ritter der Dosen - sein Kostüm ist aus den Nippeln von den Bierdosen gemacht!

Kommentare:

mondin hat gesagt…

Wuhuu !
Helaaf, helau ;)
Hier war es eher ruhig ;)

LG Ursel

Gabriela hat gesagt…

Hallo Ursel,

war wirklich toll was los hier. Dieses Jahr war der Fasching bestens organisiert. Statt riesigen Lautsprechern mit ewig lauten Sound gab es viele kleinere Lautsprecher, verteilt entlang der Hauptstrasse, so war der Musikrausch etwas angenehmer...

aber kommt doch nächstes Jahr und seht selbst... das wär doch was oder?

LG Gabriela

Stela hat gesagt…

Das habe ich nicht anders erwartet.
Ganz Brasilien schwingt in meiner Vorstellung im Carneval-Fieber.Ich war in Spanien über Fasching und sogar dort hiess es überall carnaval traditional..
freu mich dass du wieder öfter schreibst liebe Gabriela ich bin auch wieder bloggend und es macht mich froh!
Alles Liebe Stela