Freitag, Februar 01, 2013

Besuch vom Chamäleon

Ist der nicht hübsch? Alessandro hatte gemäht und das kleine grüne Tierchen aufgeschreckt. So schnell ist er die Holzwand unserer Hütte hinauf, dass er gar keine Zeit hatte, die Farbe zu wechseln. Da sass er und schaute nur, was diese Menschen da mit "seinem Haus" anstellen.

Bis zum abend sass er stumm und still herum. Da war er dann schon nicht mehr grün, sondern braun. Die Katzen hatten ihn zum Glück nicht entdeckt. Die meisten Echsen, Gegckos und Chamäleons entkommen den Katzen allerdings. Nur morgens, wenn sie noch nicht so schnell sind, kann es passieren, dass die Katzen gewinnen, was aber selten der Fall ist. Ich spritze sie zudem mit Wasser voll, wenn ich bemerke, dass sie einer Echse nachzustellen versuchen. Ein paar der Felltierchen haben so schon das Interesse an Echsen verloren.

Links am Bildrand ist unsere Monsterzucchini zu sehen. Sie wächst seit Wochen im Rasetempo und nimmt schon etliche Quadratmeter ein. Ich habe es mittlerweile aufgegeben, zu zählen, wieviele Zucchinis ich schon geerntet habe.

Keine Kommentare: