Dienstag, August 21, 2012

Marketenderin...

Seit kurzem habe ich einen kleinen Stand bei einer Art Kunsthandwerkermarkt. Es ist ein kleiner Markt. Wir sind gerade einmal acht Standlerinnen. Alles Frauen. Lustige Truppe. Jede von uns bastelt irgend etwas, das sie dann hier samstags und sonntags verkauft. Hier, das ist der alte Anlegesteg von Antonina, vor der alten aber neu gebauten Markthalle. In der Markthalle gibt es längst keinen Markt mehr, dafür aber Restaurants, Imbiss, kleine Läden, Touristeninformation.

Einst war hier der Hafen, von dem aus Tee, Kaffee und so manches Gold in die Welt geschickt wurde.  Ende des 19sten, Anfang des 20sten Jahrhunderts liefen hier die Schiffe ein und aus, wurde Ware lauthals feil geboten, erlebte Antonina seine Blütezeit. Das Städtchen besass sogar ein Theater, in dem grosse brasilianische Schauspieler ein; und ausgingen.

Heute ist der Hafen an anderer Stelle, wird das Theater zwei bis dreimal im Jahr zu den Passionsspielen und beim Winterfestival (dann vor allem von Studenten) genutzt.

Antonina hält noch immer seinen Dornröschenschlaf. Das Gute daran ist, dass sich das Flair von damals noch in den Strassen und Gassen spüren lässt.

Nein, ich biete meine Ware nicht lauthals frei. Eher leise. Mein Stand steht samstags und sonntags vor einer traumhaften Kulisse, der Einbuchtung von Paranaguá-Antonina. Neben mir steht Mare, die selbstgebastelten Schmuck verkauft, und  Diva, die strickt, häkelt und schnitzt, und Katja, die buttons und t-shirts feilbietet, Florice, die geschnitzte Krebse und Schiffe verkauft, Maria-Rosa, die Schals, geschmückte Zehenlatschen und Schlüsselanhänger bastelt, Tekla, die noch Handtücher im Angebot hat und Angelita, die Taschen und moderne teddies näht - und ich mit meinen Ton- und Bambuszeugs....

Kommentare:

Stela hat gesagt…

Seit langem mal wieder hier,es freut mich so,zu sehen wie alles wird,dein
Lebenstraum sich verwirklicht!!!
Was für ein schöner Stand an einem unglaublichen Ort!!!!
Ich habe den Traum von einer Brasilienreise noch nicht aufgegeben,im gegenteil,meine neue Freiheit gibt diesen Träumen wieder Nahrung.
Alles Liebe Stela

Gabriela hat gesagt…

Liebe /Stela,

der Ort ist wirklich traumhaft - die wahrscheinlich schönste Meereseinbuchtung /südamerikas....

du wirst dich in sie verlieben, wenn du kommst.....denn irgendwann werden die Träume wahr....

alles Liebe
Gabriela