Donnerstag, Juli 15, 2010

Schneetreiben

Nein, noch schneit es nicht. Zumindest nicht hier an der Küste Paranas. An einigen Fleckchens Südbrasiliens soll das Schnee-Ereignises aber schon verdächtig nahe der Möglichkeit gewesen sein. Mit nahezu Null Grad und so.

Wir hatten bisher einen wunderschönen Winter, der mich mit demRegensommer ein wenig verwöhnt hat. Meistens ist es tagsüber 20 und 26 Grad warm. Nachts kühlt es auch nur auf 14 bis 18 Grad ab. Es lässt sich also aushalten. Auch wenn wir gerade eine "Kältewelle" haben, mit Regen, tagsüber 16 Grad und nachts so um die 11 Grad, ist der Winter so doch in Ordnung. Die Kältetage sind gezählt, das wurde von den Meteorologen schon angekündigt.

Unser Häuslein wächst. Die Wände sind fertig hochgezogen. Wir sind gerade dabei, den Bambus für den Dachstuhl zu behandeln. Eine Stange nach der anderen füllen wir mit Borax. Dann muss gewartet werden. Dann werden die Stangen von der Spachtelmasse befreit, die wir in mögliche Risse geschmiert haben, damit da das Borax nicht rausläuft. Dann noch waschen und ab zum Trocknen. Hört sich schnell an, dauert aber ein wenig bis die ganze Prozedur abgeschlossen ist. Blöderweise ist uns jetzt auch noch das Borax ausgegangen und hier in der Nähe gibt es das nicht zu kaufen. Habe schon versucht eine Firma via Internet zu kontaktieren. Doch deren Adresse stimmt nicht mehr. Werde es weiter versuchen. Vielleicht gibt es ja doch noch irgendwo einen anderen Laden, in dem sich das Zeugs kaufen lässt. Den einen, den wir in Curitiba gefunden habe, würde ich gerne meiden. Zum einen, weil er nur 2 kg Säcke anbietet, zum anderen weil er so etwas wie Apothekerpreise hat.

Nebenbei haben wir begonnen alles für ein Gewächshaus vorzubereiten. 4 mal 5 Meter. Base aus Ziegel und Beton, Boden aus gestampftem Lehm und Gerüst, klar, aus Bambus. Freue mich schon drauf. Zu Ende des Winters kann ich dann hoffentlich meine Pflanzaktivitäten wieder aufnehmen....

Kommentare:

kvinna hat gesagt…

Ah, ein Lebenszeichen! Klingt gut! Lässt sich am zur Zeit äußerst heißen Niederrhein nur schwer vorstellen, Beschaffungsprobleme zu haben. Lasst euch nicht unterkriegen!

Ursel hat gesagt…

Huhuu :)

Hey, da habt Ihr ja echt Glück mit noch gemässigten Temperaturen !!
Hier ist es seit Mittwoch garnicht mehr lustig, d.h. solange es trocken und kalt war, ging's ja noch, aber dieser Regen, brrrr

Wie heisst denn das Borax auf Brasilianisch ? Und brauchst Du das als Pulver oder wie ?
Ich kenne hier bisher nur "álcool boricado".
In der Apotheke selber gibt's sowas nicht ? Vielleicht sind da die Preise ja aparadoxerweise nicht ganz so hoch ??

Gabriela hat gesagt…

hallo Ursel,
danach wars hier auch kalt. nachts 12 und tagsüber 17 Grad und ständig Regen...
Borax nennen sie hier eine Mischung aus Borsalz, Kupfer und noch irgendwas. Reines Borsalz habe ich schon mal bei Butin in Curitiba gekauft. Da ist es aber sauteuer. In RS gibt es einen Vertreiber von Borax. Der antwortet bisher aber nicht auf meine Mails. werde ihn wohl mal anrufen müssen.... das mit der Apotheke ist gut. Da werde ich mal fragen. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen...]

alles liebe ins kalte Hinterland....

Hallo Kvinna,

wenn du willst, schick ich dir ein bisschen Kühle rüber ;).... würde gern mit dir tauschen...ein bisschen Wärme jetzt wäre nicht schlecht...


gruss
Gabriela

Gabriela hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sati hat gesagt…

Hola, Gabriela!
Habe schon oft an dich gedacht - oder an euch - und an eure Entschlossenheit, daß alles "knallhart" durchzuziehen .... Respekt! Und alles Liebe, Sati