Samstag, Juni 14, 2008

Arbeitseinsatz

Morgen haben wir einen Arbeitseinsatz. So das Wetter mitspielt. Paulo, der Exbesitzer unseres Grundstückes hat plötzlich einen Aktivitätsschub bekommen und will den vermatschten Waldweg in eine benutzbare Schotterstrasse verwandeln. Davon würden wir alle profitieren und er selbst auch. Eigentlich liegt die Strasse noch in seinem Besitz. Richtet er sie aber nicht her, können auch wir sie nicht benutzen. Richten wir sie her, benutzt sie jeder und wir sind die dummen Goldesel. Also kam Paulo auf die Idee, alles gemeinsam zu machen.

Zuerst wollte er das Ganze lediglich auf den Schultern der vorderen Anlieger verteilen. Nach einer kleinen Diskussion sah er aber ein, dass alle gleich anpacken müssen - auch er. Denn sich selbst hatte er bei seiner Kalkulation der Kostenverteilung zunächst ausgenommen. Ich habe ihm ein wenig beim Rechnen geholfen. Ha, dann konnte er nicht mehr aus. Ein Bazi ist das, der Paulo. Aber ein kleiner Bazi steckt auch in mir drinnen.

Paulo hat also schon einmal den Schotter und den Sand besorgt. Ich habe ihm eine Anleitung gegeben, wie er so etwas wie eine kleine Rüttelplatte zum Verdichten selbst bauen kann. Dann habe ich ihm noch den Auftrag erteilt, Bambus zu schneiden. Den werden wir halbieren und als Entwässerungsrinnen quer zur Strasse einbringen, damit das Ganze Hand und Fuss hat und wir nicht schon wieder nach ein paar Wochen Schlaglöcher ausbessern müssen.

Fast alle Nachbarn haben zugesagt, sich morgen zu treffen und Hand anzulegen. Bin ja gespannt. Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig darauf.

Kommentare:

kvinna hat gesagt…

Soso, Bazis in Brailien... ich dachte immer, nur Niederrhein wär' überall :) Viel Erfolg wünsch' ich für heute!

Gabriela hat gesagt…

Hallo Kvinna,

ja, die Bazis sind ein weltweites Phänomen...

nach einer durchregneten Nacht jetzt doch noch sonnige Grüsse

Gabriela