Donnerstag, März 20, 2008

Grundstückssafari II

Wir kennen immer noch nicht alle Ecken und Kanten unseres Grundstückes. Immerhin sind wir auf der West- und Ostseite schon bis zum Sumpf vorgedrungen. Auf der Westseite beginnt er nach etwa 125 Metern. Bis zum Ende des Grundstückes fehlen damit noch 104 Meter. Nach zehn Sumpfmetern ist Alessandro jedoch bis zu den Hüften eingesunken. Grund genug, um die Expedition abzubrechen, bis es weniger regnet und der Sumpf ein wenig ausgetrocknet ist.



Entdeckt haben wir aber nicht nur Sumpf. Auf einer Seite sind ewig viele dieser wunderschönen Baumfarne, die seit einiger Zeit unter Schutz stehen, nachdem sie fast ausgerottet worden waren.

Sogar ein paar Lichtungen gibt es auf unserem Grundstück. Da könnten wir doch das Pferd weiden lassen, meinte Alessandro. Er will sich nämlich ein Pferd zulegen, damit er sein Gelände abreiten kann und weniger mähen muss...


Ein bisschen sind wir tatsächlich voran gekommen bei unserer Aktion, die Grenzlinien freizulegen. Sieht doch schon ganz ordentlich aus oder?

Kommentare:

Kagahn hat gesagt…

See here or here

Anonym hat gesagt…

Euer Dschungelgrundstück ist so toll!
Bitte noch mehr Fotos!
Die Idee,ein Pferd herzuholen finde ich die beste überhaupt.
Stela in vollverschneiter Karfreitagslaune...

Anonym hat gesagt…

Ja Stela,
und wenn das Pferd da ist, musst du dann kommen, um uns in die Geheimnisse der Pferdepflege und des Reitens einzuführen! Meinem Süssen ist wirklich ernst mit dem Pferd. Neulich sah er eine trächtige Stute. Da wollte er den Besitzer gleich fragen, ob er nicht das Fohlen verkaufen will... Ich könnte mir auch noch einen Esel vorstellen (Dagmer, mit dem darfst du dann auch wandern...). Esels fand ich als Kind schon immer so faszinierend.
Liebe Grüsse in die verschneite Heimat
Gabriela

Anonym hat gesagt…

Hi Gabriela,
von der Fohlenaufzucht als würde ich euch abraten,das ist kni´fflig.Die kleinen Kerle sind ruckzuck so stark,dass du nur mit guter erfahrener Erziehung ein nützliches Pferd daraus machen kannst.Ich bin diesbezüglich früher schon mehrfach gescheitert.
Viel besser:für den Anfang ein braves erfahrenes Tier,das gesund ist.Alter und Aussehen sind nachrangig.Eins dass z.B. auch vor dem Wagen läuft hat schon mal gute Nerven.
Und:niemals übereilt zuschlagen.
Ein paarmal hingehen vor dem Kauf,unbedingt eine Fachperson mitnehmen.
Auch hier werden Pferde oft sediert oder medikamentös aufgebaut,passierte einer Freundin erst vor zwei Jahren.
Lenke die Begeisterung deines Liebsten unbedingt in vernünftige Bahnen.
(Das scheint eh die Hauptaufgabe von uns Frauen zu sein!!!-meine jedenfalls)
Liebe Grüss ins heiße Brazil!!
Stela

Anonym hat gesagt…

Hallo Stela,
ohje, da siehst du's. Hier ich, keine Ahnung von nix. Danke für die Tipps. Fachmänner gibt es hier zu Hauf. Jeder hält sich für einen solchen - auch ohne irgendetwas zu wissen. Am Besten wird es wohl sein, mit einer Tierärztin zu sprechen. Wir werden sehen. Werde bestimmt noch einmal auf deine Hilfe zurück kommen....
Liebe Grüsse ins verschneite Alemanha
Gabriela

Ursel hat gesagt…

Whow !

Sieht ja fantastisch aus !!

Diese Baumfarne sind wirklich schön !!
Na, da habt Ihr wohl auch ordentlich geschwitzt..

LG Ursel