Sonntag, Dezember 23, 2007

Wir haben es getan...

Wir haben es tatsächlich getan.

Jetzt sind wir stolze Besitzer eines Stückchens Regenwald, einer verwilderten Weide, eines kleinen Sumpfes, zweier kleiner Bächlein, einiger Baumfarne und Palmen und ein paar Bananenstauden. Macht zusammen 3,5 Hektar oder 35.148 Quadratmeter. Am Rande des Regenwaldes, der Mata Atlântica. Etwa 8 Kilometer vom verschlafenen Hafenstädtchen Antonina entfernt und 8 Kilometer von Morretes.

Zuerst waren die Vertragsverhandlungen:
dann kamen die Unterschriften und die Anzahlung
und dann ging's ans Feiern.

Bevor es heisst "Ärmel hochkrempeln" müssen wir freilich noch einiges erledigen. Ein paar Behördengänge sind noch notwendig, zum Beispiel der zur Umweltbehörde. Die nächsten Tage werden wir einen groben Plan entwerfen, wie das Gelände genutzt werden soll und was als Naturfläche bleiben soll. Ich schätze, dass die "Naturfläche" so um einen Hektar herum ausmachen wird. Zum Teil bleibt sie unberührt, zum Teil werden wir die verwilderte Weide renaturieren, mit heimischen Bäumen bepflanzen. Damit dürften wir dann auf wenig Widerstand bei der Umweltbehörde treffen. Hoffe ich zumindest. Genaueres werden wir erst im nächsten Jahr erfahren. Zwischen Weihnachten und Neujahr sind nicht allzu viele Staatsbedienstete an ihren Schreibtischen anzutreffen, eher schon am Strand...

Das macht aber nichts. Wir müssen sowieso erst alles nochmal genau überdenken und austüfteln, wie wir alles bewerkstelligen und was wir neben Bambus noch so anbauen wollen. Und dann muss da ja auch noch der Rest des Kaufpreises bezahlt und müssen wir als neue Besitzer registriert werden. Und zum Zahnarzt muss ich auch noch, weil mir gestern noch ein Stück vom Eckzahn rausgebrochen ist und das Auto müssen wir auch in die Reparatur bringen (zum kaputten Auspuff sind heute noch zwei kaputte Lichter dazu gekommen...).

Es ist schon ein aufregendes Weihnachtsgeschenk, dass wir uns da geleistet haben. Das witzige ist, dass der Weiler, in dem das Grundstück liegt "Bambueiro" heisst, wie wir heute erfahren haben. Bambueiro ist ein Bereich, in dem Bambus wächst oder angebaut wird - und genau das wollen wir ja, Bambus anbauen. Toller Zufall!

Das erste Teil für unsere künftige Ökounterkunft, die wir hoffentlich bald bauen können, haben wir übrigens schon: ein Modul eines Sonnenkollektors aus Recyclingmaterial, Colaflaschen und Milchtüten:


Damit werden wir unser Dusch- und Badewasser aufheizen. Allerdings brauchen wir noch ein bis zwei weitere solcher Module, damit die Sonne uns auch eine anständige Menge Warmwasser liefert. Wir sammeln also kräftig weiter.

So, jetzt wünsche ich euch allen noch
von ganzen Herzen ein recht
schönes Weihnachtsfest!!!

Kommentare:

kvinna hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch von ganzem Herzen und eine schöne stille Weihnachstszeit! Undichbinschonganzgespannt....

mondin hat gesagt…

Whow !

Glückwunsch !!!!!!!!!!!

Das ist ja mal schön :)

Na, dann ran an die Bananen, oder wie war das ?