Samstag, August 25, 2007

Muh Kultur




Ja, samma jetzt auf da Alm, oder was?

Flusskühe?

Das Grün in der Mitte ist so etwas wie ein Schilf oder Sumpfgras. Jedenfalls wird der Bach unter dem grünen Teppich bestens gedüngt - nicht nur von der Kuh. Aus etlichen Häusern gibt es Leitungen direkt vom Klo aus in den Bach. Das ist theoretisch illegal. Praktisch stört es kaum jemanden. Es gibt sogar ein paar Nachbarn, die in der Kackbrühe nach Karpfen fischen.

Da schau her. Eine Strassenbegleitkuh!

Sonst liegen und stehen ja meistens nur Pferde und Esel auf der Strasse vor unserem Haus herum. Nachts macht das die Verkehrsteilnahme zum Blinde-Kuh-Spiel. Die meisten der wenigen Strassenlaternen funktionieren nicht. In der stockdunklen Nacht ist es aber schwierig rechtzeitig die Pferde oder die Seile, mit denen sie am Gebüsch des Strassenrandes festgebunden sind, auszumachen. Ein Bekannter hat einmal so ein Pferd übersehen. Er war mit dem Motorrad unterwegs. Zum Glück hatte er sich nur das Schienbein gebrochen. Das Pferd hatte weniger Glück.

Unsere Katzen sind von den neuen Strassenbewohnern wenig begeistert. Sie halten respektvolle Distanz zu den behornten Milchtieren. Sie gehören einem Bewohner des Viertels, der weiter hinten am Waldrand eine kleine Hütte hat. Er hat alles auf die Kuh gesetzt. Fünf Kühe, ein Stier. Sie sollen ihm reichlich Milch und Geld bringen. Es sei ihm gegönnt.


Kommentare:

Ursel hat gesagt…

Na, die seh'n wenigstens gesund und gepflegt aus !!
Die Pferde, Kühe, Esel etc. die hier am Strassenrand grasen, machen oft einen ziemlich reudigen Eindruck..Werden wohl auch eher nur zum Karrenziehen von den Restmüllsammlern gebraucht.
Ist schon gewönungsbedürftig..

Als ich '95 in Bahia war, haben mich die dortigen Zeburinder immer an Indien erinnert.

LG aus Casca-City

Juansi hat gesagt…

Hey Kühe! Ist im Moment mein Spezialgebiet. Grade haben sie herausgefunden (Genforschung), dass die in Europa gar nicht vom Auerochsen abstammen, sondern aus Anatolien eingeführt wurden.

Da könntest Du ja theoretisch nachts raus und Dir im Dunkeln eine kleine Extraportion Milch melken. Wie wär's?

Neulich auf dem Markt gefunden:
Eine Kuh macht Muh -
Viele Kühe machen Mühe.

Grüße Juansi

Gabriela hat gesagt…

Hallo ihr Zwei,
ah, Zeburinder, sind das die, die wie Wasserbüffel aussehen oder die mit dem Höcker?
Juansi, ehrlich, ich war neulich schon nahe daran, eine der Kühe zu melken. Blöderweise kam der Besitzer angeschlendert, als ich mich auf den Weg machte, um nach einem Milchgefäss zu suchen. Er meinte nur, er werde die Kühe jetzt heimtreiben, weil sich schon ein paar Anwohner beschwert hätten. Das mit dem Beschweren der Nachbarn ist eigentlich eher eine deutsche Sache. Naja. Heute hat er sie leider nicht vor unser Haus getrieben. Schade.
liebe Grüsse
Gabriela

mondin hat gesagt…

Zeburinder sind die weissen mit dem Höcker und den unvergleichlich sanften Augen !
Ob es sie auch noch in andern Farben gibt, weiss ich allerdings nicht.

LG Ursel

Struffel hat gesagt…

Also das mit dem melken ist nicht so einfach: Bevor Du an die Zitzen kommst läuft die Kuh weg..

Hab fast jeden Tag Muhle Bilder in meinem Blog...