Montag, März 12, 2007

Jetz erzählt er wieder irgend etwas davon, dass der "Loop current" zu hoch ist. Weiss jemand was das bedeutet und wie ich das ändern kann? Mit einem zu hohen Loop current schmeisst er mich sonst nämlich ständig aus dem Netz.

Also muss ich mich sputen.


Eigentlich wollte ich ja über den Besuch von Horst Köhler in Südamerika schreiben und von dem vom George Bush und seinem Ansinnen, Benzin durch brasilianischen Ethanol zu ersetzen und Überhaupt der Globalisierung, dem Hugo Chavez, der den USA den Ölhahn zudreht und Bush einen "politischen Kadaver" nennt, was einige südamerikanische Staatschefs mit einem Lächeln quittieren. Das kommte eben dann alles morgen oder übermorgen..., weil jetzt ist der Loop schon wieder zu hoch und ausserdem kommt das nächste Gewitter

sorry.
muss raus.
gewittert schon wieder.
da heisst es, Stecker ziehen und Kerzen bereit stellen...
irgendwie bleibt mir das Technikpech treu
komisch

Kommentare:

Sam hat gesagt…

Hallo Gabriela,

ich hab mal bisschen gegoogelt.
Es scheint mit zu hoher Spannung von Euerm Telefonstrom zu tun zu haben. Anderes Modem probieren?oder sowas hier kaufen
http://www.sandman.com/loopcur.html
um zu hohe Spannung runterzuregulieren?

Ich würde mal der Telcom das Problem schildern.
Du bist sicher nicht die Einzige, die es hat, die wissen sicherlich was für ein Vorschaltkastl Du brauchst (dass Dir Dein Modem nicht hinschmilzt).

Wenn Du weisst, was Du brauchst und es nicht herkriegst kann ichs Dir besorgen und schicken.

Grüsse,
Sam

gabriela hat gesagt…

Hallo Sam,
TELECOM - so heissen die auch hier und so arbeiten die auch hier. Als ich deren "Hotline" deswegen bemühen wollte, durfte ich x Nummern tippen, dann kam nichts mehr, dann das Zeichen für besetzt... 3x ging das so. Aber das mit dem Modem ist eine Idee. Mit dem alten gab es keine loops. Jetzt bräuchte ich nur jemanden, der das alte aus dem alten PC ausbauen und in den neuen einbauen kann. Ob das schwer ist? Ich weiss nur nicht, wie so ein eingebautes Modem aussieht. Einen "Estabilizador" haben wir schon gekauft. Der funktioniert aber nur für den Strom. Der neue PC hat trotzdem schon zum Spinnen angefangen. Hat heute beim ersten Einschalten weder Maus noch Tastatur gefunden. Brasilien und Technik - zwei Dinge, die nur schwer zusammen passen. Ich dachte ja, nur bei uns geht alles gleich hin. Alvaro, ein Freund hat uns heute aber erzählt, dass sein DVD nach nur vier Monaten den Dienst versagt hat, seine Digitalcamera auch. Die Maresia ist schuld, sagen die Techniker, der Nebel vom Meer...
Das ist irgendwie so, wenn sie keine Ahnung mehr haben, an was es liegen könnte, dann sagen sie "Maresia". Eigentlich ein schönes Wort.
Naja, werde mich mal umhorchen zwecks Austausch des Modems... und an die Telecom werde ich gleich mal ein Mail schicken...
DANKE für die Tipps
Grüsse ins Frühlingsbayern
Gabriela

Sam hat gesagt…

Hi Gabriela,
Ja, ich hab nachgesehen, über welchen Anbieter Du Dir die "Samstage" ansiehst.

Modem austauschen ist so einfach wie Lego spielen. Echt!!
Altes Modem raus, neues reinschrauben und die gleichen Stecker wieder dran, fertig. Den Rest (es erkennen) macht der PC.
Du kannst ab er auch das alte einfach ausschalten und ein externes hinhängen, vielleicht hält das zusätzliche Gehäuse die "Maresia" besser ab?

Gruss,
Sam

kvinna hat gesagt…

Feuchte salzhaltige Luft, sagt da die Elektrikerehefrau (lacht mich ruhig aus!) ist der Feind jeden metallischen Kontakts.

Und dummerweise brauchen die Elektronenhirne Luft, um nicht heißzulaufen, also zupappen ist nicht.

Wobei - auch hier am salzfreien, trockenluftigen Niederrhein tut die Technik oft Unerklärliches.

Wie wäre es auf lange Sicht mit einem W-Lan Laptop, gut verschlüsselt natürlich? In Deutschland gibt es mittlerweile preiswerte gebrauchte, ich weiß natürlich nicht, wie das in Brasilien ausschaut?

Nicht böse sein für den Klugschiss.