Freitag, Juli 21, 2006

Lesesucht

Es gibt viele Suchten. Meine ist das Lesen. Als Teenager habe ich schon Tage damit zugebracht nur zu lesen. Völlig ungestört konnte ich mich dem bei meiner Oma hingeben. Da gab es nicht diese "Jetzt-geh-doch-mal-raus-in-die-Sonne-" und "lauf-mal-schnell-zum-Edeka-Störsätze". Zum Glück für den Hausfrieden nimmt Alessandro meine Lesegewohnheiten gelassen. Ein Buch, zwei Tag und durch ist es, ist im Ausland allerdings eine blöde Angewohnheit. Bis Nachschub in deutscher Sprache kommt, kann es nämlich ganz schön dauern. Gut, ein paar Wochen. Christl, Lydia und meine Ma schicken mir zwischendurch zudem Zeitungen und Zeitschriften. Die lese ich dann meistens gleich dreimal durch. Außerdem gibt es ja noch das Internet. Am Wochenende stöbere ich darin, speichere tausende von Artikel und Texten ab, die ich mir vornehme, nach und nach zu lesen. Nur, am Bildschirm zu lesen ist ermüdend. Außerdem kann ich mich dabei nicht so schön hinflätzen wie mit einem Buch oder einer Zeitung in der Hand.

Trotzdem genieße ich es derzeit, einen Roman per Bildschirm und Internet zu lesen. Er ist einfach zu spannend, da vergesse ich selbst das Hinflätzen. Bei einer meiner Nachrichten-Suchtouren bin ich auf ihn gestoßen und war gleich ganz begeistert. Die Geschichte geht über das Leben im Iran. Aufgehängt ist sie an den Bewohnern eines Platzes in Teheran.

Aber, seht selbst
http://www.zeit.de/asadis/index

Nur, Vorsicht: Er macht süchtig....

1 Kommentar:

Ursel hat gesagt…

Hy,

ich lese auch, nur "verstibularbedingt" anderes : bras. Literatur (São Bernardo von Graciliano Ramos, Dom Casmurro von Machado de Assis, alles recht eifersüchtig für meinen Geschmack, aber gute Literatur !), Geografie (meine Schwiegermama ist dadrin ganz klasse !) und wenn ich die Unterlagen von Primo Dyego bekomme, werde ich auch mit Biologie, Mathe, Chemie u.ä. weitermachen... bis Dezember, wenn der Test der staatlichen Uni stattfindet. Ich möchte dann doch gern Krankenpflege studieren, wenn ich jetzt schon Zeit dafür habe und sowieso keine Arbeit finde.
Dann wird der alte Ehrgeiz doch noch befriedigt ;)
Ich hoffe mal, dass ich den Aufnahmetes beim ersten Anlauf schaffe. Immerhin kann ich als Fremdsprache Deutsch nehmen :))
Alles andere muss ich aber lernen. GEografie, Geschichte und Portugiesisch hatte ich im letzten Jahr für's Abi schonmal dran, das geht jetzt schneller.
Bio hab ich immer geliebt, hatte es auch als Leistungskurs, an Chemie, Mathe undsoweiter werde ich mir halt ein paar Zähne ausbeissen.. aber es wird scho gehn.
So, nun wünsch' ich Dir das Best für Deinen Umzug !!
Bist Du am 30.7. zuhause ?
LG ursel