Sonntag, Juni 18, 2006

Wir waren ein paar Tage auf der Honiginsel. War das schön. Dem Fussballrummel sind wir da aber auch nicht entkommen. Selbst dort sind die Häuser gleb-grün geschmückt, sind Bars, Cafés und Restaurants mit Fernseher bestückt, in denen natürlich die WM läuft. Nur in der Hardrockbar, da liefen sie nicht, die Fussballer, da liefen Rockvideos...
Was machen eigentlich die Länder, die nicht an der WM teilnehmen? Sind die jetzt im Sommer- und Winterschlaf?

Kommentare:

Sam hat gesagt…

Hallo Gabriela,

Ob diese Länder wirklich etwas vermissen???!
Bei uns wirbt ein grosses Wirtshaus mit Biergarten durchaus erfolgreich damit, WM- freie Zone zu sein.

Grüsse aus einer ebenfalls TV- freien Zone,
Sam

gabriela hat gesagt…

Das finde ich toll. Mir hat auch der Ausdruck von Juansi gefallen "Fussballfinsternis", also, wenn das Leben den Fussball überdeckt und nicht umgekehrt.
Hier ist es umgekehrt. Sogar im Supermarkt haben sie einen Fernseher aufgestellt, damit die Kunden ja nichts verpassen. Wenn Brasilien spielt, ist aber alles geschlossen. Dann ist sowieso keiner unterwegs. Ausser vielleicht ich und meine Katzen...
Liebe Grüsse
Gabriela

Corriendo Mundo hat gesagt…

Ich liebe Möwen, sie sind so ein Symbol für Freiheit und Frechheit. Und vom meer erst gar nicht zu reden, so horizonterweiternd....Übrigens gibt es direkt bei mir um die Ecke ein Bürgerzentrum, in dem auch öfter Vorträge von Reisenden präsentiert werden, da könntest du vielleicht auch einen deiner Vorträge über dein Leben in Brazil halten? Die haben auch schon lange eine lateinamerikanische Gruppe ("Matices" - lateinamerikanisches Kulturhaus)im Haus, mit eigener Zeitung, siehe unten. Das paßt doch gut. Vielleicht im nächsten (deutschen) Sommer/Winter (in Brazil)? Es ist hier:
http://www.matices.de/
http://www.altefeuerwachekoeln.de/

Dankesehr für die Möwen, das Meer und bitte noch mehr davon, Labbatú y su cuervo jeloso