Samstag, Mai 27, 2006


Jetzt spinnt sie, werden sich vielleicht einige von euch denken. Eigentlich bin ich ja kein so großer Fan von Spinnen. Die hier fand ich trotzdem äußerst schön mit ihren gesprenkelten Beinen und den Hügeln am Körper. Ganz zu schweigen von ihrem tollen Netz. Bei "Netz" fallen mir noch die Fotos von den Fischern ein, die wir neulich am Strand gemacht haben.



Das, was ihr da ganz hinten im Hintergrund zwischen den Bergen seht, ist Matinhos, eine kleine Stadt mit ca. 10.000 Einwohnern, die von den Touristen lebt. Die Touristen sind aber nur im Sommer da. Jetzt im Winter sind die Fischer die täglichen Strandgäste. Mehr über die Fischer gibt es morgen...

Ach ja, da fällt mir noch ein: habe vorhin neue Texte auf meine Homepage in die Rubrik "Tagebuch" gestellt (www.geschichten-archiv.de).

Kommentare:

Juansi hat gesagt…

Liebe Gabriela,
danke für den Hinweis auf Deine Tagebuchtexte. So geht es: einen Blog rausgeschmissen, ein anderes Tagebuch reingestellt in die Favoritenliste. Hätte ich ja auch schon längst tun können. Endlich gibt es mal öfter was von Dir zu lesen, schön. Und auch die Fotos (natürlich hat das mit der Mütze mir am besten gefallen, aber Dein Mann ist auch sehr ansehnlich) sind schön anzuschauen. Wo hinterlässt eine die Kommentare? Na ja, muss auch nicht sein. Wünsche Dir, dass es mit dem Umzug klappt. Bei uns ist aber auch kalt (15°), und wir lassen aus Gründen der Sparsamkeit und des persönlichen Ehrgeizes die Heizung aus.
Trotzdem fröhliche Grüße aus Old Germany von Juansi

gabriela hat gesagt…

Liebe Juansi,
da sage ich nur: Danke... Ja, das mit den Kommentaren auf meiner Homepage habe ich leider noch nicht hin gekriegt. Dazu müsste ich irgend so eine aktive Datenbank einrichten. Und frage mich nicht, wie das geht. Hier in meiner Umgebung kann ich auch leider keinen um Rat fragen. Die wenigsten kennen sich aus. In der Stadt wäre das sicher anders. Naja. Frau kann nicht alles haben. Sollte ich das aber schaffen mit Gästebuch oder Kommentarmöglichkeit auf meiner Homepage, gebe ich Bescheid.
Ja, das mit der Kälte hat mir meine Mam vorhin am Telefon erzählt. Jetzt habt ihr sie also die Schafskälte, während es hier schön ist. Warum heißt die eigentlich Schafskälte? Weißt du das? Aber Tipp: das mit der Mütze funktioniert wirklich! Warmer Kopf, warme Füsse, da wird der Rest dazwischen auch schnell warm...
Liebe Grüsse ins good old Germany
Gabriela

Juansi hat gesagt…

Liebe Gabriela,
also mal schnell besserwiss: Die heißt so, weil nette Leute ihre Schafe erst DANACH scheren. Der Termin ist aber erst um den 15. Juni rum, dachte ich bisher.
Mein Blog bleibt die nächste Zeit für Kommentare gesperrt, wenn's was Wichtiges gibt - meine Mailadresse steht im Profil. Veras "Mitbloggerinnen" haben begonnen, mich auf das Übelste zu beschimpfen. Wo bin ich Schaf da bloß hineingeraten? Wusste bisher nur aus dem Fernsehen, dass es so etwas gibt. Hoffe, ich komm da heil raus.
Sag schon mal Gute Nacht, denn hier ist Schlafenszeit.
Tschüs Juansi